Konzept

Hier erfahren Sie in allgemein etwas über unsere grundlegenden Konzepte, Ideen und Philosophie von Unterricht und Schule. Weiterführende Informationen finden Sie am Ende der Seite.

Konzept
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
AußenvorneKlein
Russland Austausch 3

Unsere Jahrgangsstufen werden durch Jahrgangsleitungen gemanagt, die mit ihren Jahrgangsstufen, ihrem Klassenlehrerteam und den Klassen gemeinsam die Mittelstufe durchlaufen. Jede Klasse hat zudem mindestens einen Klassenlehrer, der die gesamte Zeit der Mittelstufe bestehen bleibt.

Die Unterrichtsstunden finden bei uns im 40-Minuten-Rhythmus statt und werden in der Regel in Doppelstunden abgehalten. Die großen Pausen finden nach der 3. (10.05-10.25 Uhr) und nach der 5. Stunde (11.45-12.10 Uhr) statt Unterrichtsende ist für die Mittelstufe in der Regel um 13.30 Uhr (7. Stunde).

Wir sind eine inklusive Schule, die seit 2012 auch eine ZuP-Leitung und ein ZuP (Zentrum für unterstützende Pädagogik) enthält. Die Förderung erfolgt inklusiv im Klassenverband. Wir fördern alle unsere Schüler*innen durch Binnendifferenzierung sowie durch Individualisierung, um sie so zur bestmöglichen Entfaltung ihrer persönlichen Leistungspotenziale zu führen.

Im Mittelpunkt stehen die Schüler/innen, die entsprechend ihrer jeweiligen Lernausgangslage so gefördert werden, dass sie ihre Begabungen, Fähigkeiten und Kompetenzen bestmöglich entfalten und somit den bestmöglichen Bildungserfolg erzielen können. In den Hauptfächern wird ab Jahrgang 7 oder 9 äußerlich differenziert.

Ergänzend zum Klassenunterricht ermöglichen wir unseren Schüler*innen ihren Interessen und Fähigkeiten entsprechend, Angebote, Schwerpunkte oder Profile zu wählen sowie Zusatzqualifikationen zu erwerben (s. Profile/Wahlpflicht/Schülerfirma).

Seit Beginn des Schuljahres 2014/15 verfügen unsere Klassenleitungen und ihre Klassen über die sogenannte Studienzeit (STZ). Diese Stunden dienen der gezielten schulischen Vor- und Nachbereitung von Unterrichtsinhalten sowie der kooperativen Vorbereitung von Klausuren und Tests in Kleingruppen im vertrauten Klassenverband. Außerdem unterstützen und fördern die STZ das eigenverantwortliche  Arbeiten und Lernen sowie das Soziale Lernen.

Zu Beginn eines jeden Schuljahres wählt jede Klasse ihre Klassensprecher, die gemeinsam mit dem oder den Schülersprecher*innen die Schülervertretung der OSL bilden. Das von den Schüle*innen gewählte Vertrauenslehrerteam organisiert regelmäßige Treffen, um die Interessen der Schülervertretung entsprechend zu fördern und gemeinsam mit ihnen und der Schulleitung an der Entwicklung der Schule zu arbeiten.