Chemie
Chemie 1
Chemie 2

Chemie in der Oberstufe

Viele Leute/Schüler denken: „Chemie ist, wenn es knallt und stinkt“. Diese Versuche zählen natürlich zu den Highlights im Chemieunterricht. Doch Chemie ist viel mehr als das.  Chemie beschäftigt sich mit Fragen des Alltags, die jeden betreffen: Wie stellt man Aroma- und Duftstoffe für Lebensmittel und Kosmetika her? Wie kommen die Locken in die Dauerwelle? Warum wird einem bei übermäßigem Alkoholgenuss übel und warum bekommt man einen „Kater“? Wie funktioniert ein Elektroauto?

Neben Fragen des Alltags spielen auch Umweltthemen und der Nachhaltigkeitsgedanke eine wichtige Rolle im Chemieunterricht: Welche Treibhausgase sind für den Klimawandel verantwortlich? Wie kann man Plastik wiederverwerten und recyceln? Außerdem werden auch industrielle Verfahren wie zur Herstellung von Düngemitteln und Aspekte aus der aktuellen Forschung thematisiert.

Der Chemieunterricht an unserer Schule zeichnet sich durch eine hohen Anteil an Schülerexperimenten aus, bei denen die Schüler/-innen die naturwissenschaftlichen Arbeitsweisen kennenlernen. Zum besseren Verständnis zur Visualisierung chemischer Reaktionen kommen neben dem Molekülbaukasten auch moderne Medien zum Einsatz.

Chemie in der Oberstufe  wird bei uns an der Schule als Grundkurs unterrichtet und man kann sowohl die schriftliche als auch die mündliche Abiturprüfung ablegen.

In der Einführungsphase werden die Grundlagen der Mittelstufe wiederholt und vertieft, um allen Schülerinnen und Schülern einen guten Einstieg in die Qualifikationsphase zu ermöglichen. In der Qualifikationsphase werden wie vorgeschrieben 7 von 11 Themen aus dem Bremer Bildungsplan behandelt. Die Themen wechseln und richten sich nach den Schwerpunktthemen im Abitur, die jedes Jahr von der Behörde neu festgelegt werden.

Wer sich über den normalen Unterricht hinaus vertieft mit Chemie beschäftigen möchte, hat die Möglichkeit an einer Reihe von Wettbewerben wie  z.B. Jugend forscht oder der Internationalen Chemieolympiade teilzunehmen.