Aktuelles

Hier findest du alle neuesten offiziellen Informationen darüber,

was gerade bei uns geschieht oder geschehen ist,

aber auch darüber, was alles noch kommt!

Für weitere aktuelle Infos aus dem Leben unserer SchülerInnen,

besuch doch einfach die Lerchenzeitung!

zur Lerchenzeitung

Posted by Lerche on 1. Mai 2018

1000 Euro Förderung als Grundstein für soziales Engagement

Schülerinnen und Schüler des Kunstprofils der Oberschule an der Lerchenstraße haben vom „Inner Circle“ eine Unterstützung in Höhe von 1000 Euro erhalten.

Social Design – so heißt das Zauberwort für kreative Projekte, die sich gestalterisch und unter Berücksichtigung der tatsächlichen sozialen Bedürfnisse der Menschen um das Design öffentlicher Plätze und Einrichtungen bemühen. Unser Oberstufenprofil C im Bereich Kunst, Kommunikation und Medien unter der Leitung von J. Dauber hat sich zur Aufgabe gestellt, das ehrenamtliche Flüchtlingsprojekt „Ökumenische Starthilfe Grohn“ mit Social Design kostenlos zu unterstützen.

Die Starthilfe Grohn liegt in unmittelbarer Nähe unserer Schule und betreibt an der Ecke Lerchenstraße/Hünertshagen eine ehemalige Edeka-Filiale, in der Kleidungs- und Sachspenden angenommen, geprüft und sortiert werden, um sie kostenlos an neu ankommende und bedürftige Menschen mit Fluchthintergrund zu verteilen.

Unsere SuS wollen mit einzelnen gezielten Projekten das Ladengeschäft neu gestalten, um eine Atmosphäre des Wohlfühlens und der Willkommenskultur dauerhaft in unserer direkten Nachbarschaft zu etablieren. Von der Gestaltung der Außenfassade und Schaufenster bis zur Beschilderung der einzelnen Abteilungen haben sich die SuS kreative Alternativen überlegt, um die ehrenamtlichen Helfer zu entlasten. Auch der aktuelle Stromverbrauch des Geschäfts soll durch eine Neuinstallation einer LED-Lichtanlage deutlich reduziert werden.

Die SUS stellten ihr Vorhaben am 9.4.2018 im Parkhotel vor etwa 40 wohlhabenden Bremerinnen des „Inner Circle“ vor und überzeugten auf ganzer Linie. Es gab großen Beifall für die soziale und kreative Einsatzfreude unserer SuS und die Förderung mit 1000 Euro.

Doch das Kunstprofil ist nur ein Standbein in unseres Engagements für die „Fluchthilfe Grohn“. Mit unserer Schülerfirma Helfende Lerche unterstützen wir seit Anfang des Schuljahres 2017/18 zusätzlich die Annahme und Sortierung der Spenden und die Verteilung an die Bedürftigen an mindestens 6 Stunden pro Woche.

Für die Zukunft im nächsten Schuljahr wollen wir unsere Zusammenarbeit noch weiter ausbauen und Freizeitaktivitäten für junge Geflüchtete in Kooperation mit unserer Schülerschaft anbieten. Das heißt wird bringen unsere gut integrierten SuS mit Kindern von Geflüchteten zusammen, um die Integrationsarbeit in unserem schönen Stadtteil weiter auszubauen.

Posted by Lerche on 24. April 2018

Engagement für die Lerche – Wir suchen: Ehrenamtliche/r Bundesfreiwilligendienst

Möchtest DU dich ehrenamtlich engagieren? Kannst du gut erklären? Macht dir der Umgang mit Kindern und Jugendlichen besonders Freude? Hast du Lust in einem Team mit innovativen Menschen zusammen zu arbeiten?
Dann bist du bei uns richtig! Wir benötigen im kommenden Schuljahr deine Unterstützung in vielen pädagogischen Projekten:
° Scout Projekt (Schüler helfen Schülern)
° Bewegte Pause
° Schülerbibliothek
° Schülerfirma
° Unterstützung im Unterricht
° Hausaufgabenhilfe
Sicherlich gibt es auch noch viele Möglichkeiten, dich mit eigenen Ideen einzubringen.
Falls du Interesse hast, melde dich einfach per Mail oder Telefon. Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

Posted by Lerche on 27. März 2018

Lerche erhält den Jugend forscht Schulpreis und einen Sonderpreis 2018

Die SuS der Lerchenstraße waren rund um Frau Dr. Lukasczyk wieder einmal sensationell erfolgreich im Wettbewerb Jugend forscht! Folgende hervorragende Platzierungen konnten dieses Jahr errungen werden:

Regionalwettbewerb Bremen-Nord:

Schüler experimentieren:

  1. Preis Biologie: Kampf gegen Mikroplastik von Jule und Michel Böttcher
  2. Preis Chemie: Sonnencreme! Wofür ist das gut? von Helin Acar und Fabienne Boelmans
  3. Preis Technik: Wir bauen eine Putzmaschine von Daria Zeynalov und Binta Suleika Jammeh
  4. Preis Arbeitswelt: Katzen allein zu Haus von Aaliyah Olzog und Nilayda Acar
  5. Preis Physik: Waschmittel oder Waschnüsse? von Dilara Acar

Landeswettbewerb Bremen:

Schüler experimentieren:

  1. Preis Geo- und Raumwissenschaften: Kampf gegen Mikroplastik von Jule und Michel Böttcher
  2. Preis Chemie: Sonnencreme! Wofür ist das gut? von Helin Acar und Fabienne Boelmans
  3. Preis Technik: Wir bauen eine Putzmaschine von Daria Zeynalov und Binta Suleika Jammeh

Außerdem ist unsere Lerche als Würdigung ihres herausragenden Engagements mit dem von der CTS Gruppen- und Studienreisen gestifteten Jugend forscht Schulpreis ausgezeichnet worden. Schüler, Lehrer und Schulleitung freuen sich über eine finanzielle Anerkennung in Höhe von 1.000 Euro, die der gesamten Schule zu Gute kommt.

Der Jugend forscht Schulpreis wird auf allen 89 Regionalwettbewerben der 53. Wettbewerbsrunde je einmal verliehen. Die Ehrung erhalten Schulen, die hervorragende Leistungen unter Beweis stellen können. Wettbewerbsleiter und Jury bewerten dabei neben der Anzahl vor allem die Qualität der eingereichten Forschungsprojekte. Beurteilt werden zudem auch die besondere Förderkultur von Schulen im naturwissenschaftlich-technischen Bereich und der Stellenwert, den der Wettbewerb Jugend forscht dort einnimmt.

Außerdem hat unsere Schule einen Sonderpreis in Höhe von 200 Euro erhalten als Anerkennung für die langjährige Förderung in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik), da wir die letzten zehn Jahre in Folge am Regionalwettbewerb Bremen-Nord teilgenommen haben.

Posted by Lerche on 23. März 2018

Anders Lernen im Zeichen der Agenda 2030 – Erfolgreiche UNESCO-Projektwoche

Als UNESCO-Projektschule hat es sich die OSL zum Ziel gesetzt, die Ziele der UNESCO (United Nations Educational, Scientific and Cultural Organization –  Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur) in ihrer pädagogischen Arbeit zu berücksichtigen und zu fördern. Schülerinnen und Schüler der „Lerche“ sollen so auf eine aktive und verantwortungsvolle Rolle in einer Welt voller Herausforderungen und auch Chancen vorbereitet werden.

In diesem Jahr stand die Projektwoche unter dem Motto – „Agenda 2030 – Ziele für eine nachhaltige Entwicklung“. Bei der Agenda 2030 handelt es sich um diejenigen Entwicklungsziele, auf die sich die Weltgemeinschaft zur Verbesserung der Lebenssituation aller Menschen geeinigt hat. Im Blickpunkt stehen dabei unter anderem die Bekämpfung von Armut und Hunger, der Schutz der Umwelt sowie die Förderung eines nachhaltigen Konsums. Das Besondere: Die Erreichung dieser Ziele wird nicht nur als Auftrag für Regierungen und internationale Organisationen formuliert, sondern es wird ausdrücklich das Handeln jedes einzelnen Menschen als wichtiger Beitrag aufgefasst. Gerade auf junge Menschen kommt es in diesem Zusammenhang an – weshalb die UNESCO-Schulen das Thema „Agenda 2030“ auch als besonders wichtig ansehen.

An der „Lerche“ haben sich die einzelnen Lerngruppen in diesem Zusammenhang jeweils eigene Schwerpunkte gesucht und in Kleingruppen bestimmte Unterthemen bearbeitet. So sind im Rahmen der UNESCO-Projektwoche viele spannende Projektergebnisse z.B. zu den Themen Schutz des Wattenmeeres, Armut und Ungleichheit, Gerechtigkeit, Verschiedenheit und Vielfalt und Zukunftsszenarien entstanden. Das projektbezogene Arbeiten bot dabei Freiräume, die im Schulalltag nicht immer bestehen – „Anders Lernen im Zeichen der Agenda 2030“ wurde so möglich. Im Mittelpunkt stand dabei vielfach die Arbeit an konkreten Produkten: Die Klasse 7a nahm beispielsweise zusammen mit der Vorklasse an einem Comic-Workshop teil, zu dem der Comickünstler Gregor Hinz in die Schule eingeladen wurde. Über verschiedene Übungen näherten sich die Jugendlichen dabei dem Comiczeichnen an und entwickelten schließlich eigene Comics zum Thema „weniger Ungleichheiten“. Die neunten Klassen hingegen widmeten sich in ihren „Probeprojekten“ verschiedenen Themen mit Bezug zur Agenda 2030 und sammelten dadurch wertvolle Erfahrungen für einen wichtigen Teil ihrer Abschlussprüfungen im kommenden Schuljahr. Vielfältige Ergebnisse erarbeiteten auch die Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe, die einmal mehr unterstrichen, welch hohen Stellenwert das projektbezogene Arbeiten an der „Lerche“ insbesondere auch auf dem Weg zum Abitur hat.

Ein paar Ergebnisse gibt es bereits hier zu bestaunen. Weitere Produkte werden in den nächsten Tagen hinzugefügt!

Posted by Lerche on 7. März 2018

UNESCO – Projektwoche an der OSL zum Thema „Agenda 2030 – 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung der Welt“

Quelle: http://www.bmz.de/de/images/BilderZiele/Bilder_17_Ziele/de_global_goals_uebersicht_700.jpg

Vom 12. bis zum 15.03.2018 werden sich alle Schülerinnen und Schüler der OSL auf unterschiedliche Art und Weise mit einem der 17 Ziele auseinandersetzen. Abgeschlossen wird die Projektwoche dann am Donnerstagnachmittag (15.03.; 15.30-18.00 Uhr) mit der öffentlichen Präsentation der Ergebnisse für alle Eltern und sonstige Interessierte.

Im Vorfeld zur Projektwoche hat sich die UNESCO-AG schon einmal mit dem Thema Klimaschutz in Hinblick auf die Ziele 7, 13 und 15 beschäftigt und ein Informationsvideo erstellt, das auf Missstände aufmerksam machen und zum Umdenken anregen soll. Beteiligt waren als Leser Max Ziercke sowie als Kreative und Ideengeber Josie Abraham, Enja Brunken, Jana Müller und Max Ziercke.