„Spielend Russisch lernen“ an der Lerche

Am Freitag 08.09.2017 war unsere Schule erneut Gastgeber für die 10. regionale Runde des Bundescups „Spielend Russisch lernen“. Mit zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, Jurymitgliedern und als Ehrengast die Bildungssenatorin Frau Dr. Claudia Bogedan stand der kleine Fachbereich Russisch vor einer großen Herausforderung.

Dabei erhielten wir in diesem Jahr wieder eine tolle Unterstützung durch die Schülerfirmen. Die leckere Lerche bereitete ein Frühstücksbüfett vor, die Schülerfirma für Veranstaltungstechnik sorgte für einen reibungslosen Ablauf der Technik und bereitete Tische und Stühle für ein gemeinsames Mittagessen vor. Die schöne Lerche schmückte die Spieltische mit frischen Blumen. Alle Schülerinnen und Schüler von Jahrgang 6 bis zur Oberstufe, die an unserer Schule Russisch lernen, gestalteten ein kleines Kulturprogramm mit Gedichten, Tanz, kleinen Sketchen und einem gemeinsamen Lied. Stolz traten die kleinen und großen Künstler auf und werden diesen Tag sicher nicht so schnell vergessen. Das Spielteam der Lerchenstraße erreichte das Viertelfinale und gewann den 3. Platz. Die 5. Klassen konnten wieder die Sprachanimation Russisch, das Angebot der Stiftung DRJA (Deutsch Russischer Jugendaustausch) nutzen.

Mit großer Spannung erwarten wir nun wieder die Runde im nächsten Jahr. Zudem bereiten wir uns nun schon gemeinsam auf das große Ereignis der Bundesolympiade Russisch vor, wo die Lerchenstraße auch wieder als Gastgeber für die schriftlichen Prüfungen im November 2018 fungieren wird und an unserer Schule Gäste nicht nur aus Norddeutschland, sondern aus allen Bundesländern kommen werden.

Das Russischlehrerteam 

 

Einen ausführlichen Artikel des Weserkuriers über den Wettbewerb findest du hier: Weserkurier Russisch. Wenn du mehr über den Russisch-Unterricht an der Lerche erfahren willst, dann klick hier.