Schlagwort: 2024

April 9, 2024
    April 1, 2024

    Februar 29, 2024

    Woran erinnern wir uns nach unserer Schulzeit? An den Schulalltag, die Hausaufgaben, das viele Lernen?

    Nein, wir erinnern uns an die besonderen Momente der Schulzeit, wie Ausflüge, Klassenfahrten oder auch Skifahrten, an denen alle zusammengekommen sind, sich kennenlernen, Spaß haben und neue Freundschaften schließen.

    Auch die Skifahrt 2024 der Lerchenstraße, die vom 09.02.2024 bis zum 16.02.2024 stattfand, war so ein Ereignis.

    Viele Schüler waren in vorherigen Jahren bereits auf einer Skifahrt der Lerchenstraße und waren schon damals begeistert von dem Konzept dieser. Diese Begeisterung und Vorfreude bekam man bei der diesjährigen Skifahrt (an welcher ich teilnahm) ebenfalls zu spüren.

    Als es dann endlich losging, waren alle sehr gespannt und in Partystimmung. Schon im Bus wurde durch laute Musik diese Stimmung aufrechterhalten. Durch die Gespräche mit den Sitznachbarn konnte man schon erste Kontakte mit Mitschülern schließen, an denen man im „normalen“ Schulalltag nur vorbeiläuft, da man vorher keinen eindeutigen Grund gesehen hat, eine Unterhaltung zu suchen und man meist mit den Leuten war, mit denen man sich sowieso schon versteht.

    Als wir endlich an unserer Unterkunft im Zillertal in Österreich ankamen, waren wir glücklich und müde zugleich. Es war ein schönes Gefühl, endlich angekommen zu sein. Als wir dann den Bus verlassen haben und die wunderschönen Berge und die Gaststätte betrachteten, waren wir erstaunt und voller Vorfreude auf die kommende Woche.

    Die gemeinsame Zeit auf den Pisten war klasse und hat viel Spaß gemacht. Dies sollte aber in unserer Unterkunft nicht aufhören: das gemeinsame Aufwachen, Frühstücken und Abendessen und vor allem die täglichen Spieleabende haben wirklich viel Spaß gemacht, sodass man von Fremden und Bekannten zu Freunden wurde.

    Aus diesem Grund ist die Rückfahrt vielen Mitschülern schwer gefallen, sodass sogar Tränen geflossen sind. Diese Tränen sind aber keinen Tränen der Trauer, sondern Tränen des Glückes, all diese großartigen Menschen kennengelernt zu haben.

    Rückblickend auf die Skifahrt kann ich sagen, dass ich unglaublich dankbar für diese schöne Zeit bin und dass ich sie für nichts eintauschen würde. Die Skifahrt war von Freude, Spaß, Zusammenhalt und vor allem neuen Freundschaften geprägt.

    [Nils Bowitz – Journalismus-Profil]